Slide background

Kreismeister

2013/14

Slide background

LANDESKLASSE

FUSSBALL

Slide background

MITGLIED WERDEN

DORFHAINER SV

KO kam gleich nach der Pause!

In ihrem allerersten Auswärtsspiel der Landesklasse- Mitte haben die Dorfhainer gegen einen erfahrenen Gegner eine herbe Schlappe einstecken müssen.
Vor rund 120 Zuschauern begann die Partie mit Paukenschlägen auf beiden Seiten. Für Dorfhain gab es schon nach 30 Sekunden eine Riesenchance mit dem ersten Angriff, als Pierre Schulz auf der rechten Seite bis zur Grundlinie vorstieß und Csobot dessen präzise Flanke unter Bedrängnis an den Pfosten setzte. Praktisch im Gegenzug stießen die Großenhainer in den Dorfhainer Strafraum vor, wo Witschel den Ball ebenfalls an den Pfosten setzte. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein schnelles Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, Großenhain setzte auf Konter und kam stets gefährlich über die beiden schnellen Stürmer Witschel und Brunzel vors Dorfhainer Tor. So hatten die Gäste in der 4., 18., und 25. min alle Hände voll zu tun um weiterhin im Spiel zu bleiben. Dorfhain hatte eine dicke Chance nach 34 Minuten, als Linthe eine Flanke von Pierre Schulz nur um Haaresbreite zum Einschuß verpasste. Bis zur Pause blieb es ein Vergleich auf Augenhöhe, die Gastgeber hatten die größeren Chancen, Dorfhain hielt dagegen und seine Grundordnung bei. In der Pause warnten die Trainer besonders vor den Anfangsminuten der 2. Hälfte, Großenhain musste kommen, gaben sich nicht mit einem Remis zufrieden. Und so kam es auch, kurz nach der Pause wurde das Spiel entschieden. In der 47. Minute war es Brunzel der nach einer Ecke am höchsten stieg und den Ball förmlich per Kopf ins Tor hämmerte. Schon zwei Minuten später das 2:0; Nach einem Dorfhainer Abwehrfehler kam der Ball direkt vor die Füße des pfeilschnellen Witschel, der völlig allein auf Hebert im Tor der Dorfhainer zulief und zur Entscheidung einschob. Davon erholten sich die Dorfhainer nicht mehr, hatten zwar durch Csobots Hinterkopfkopfball noch eine gute Möglichkeit, doch nun schwanden die Kräfte sodass Unkonzentriertheit und dauraus resultierende Fehler noch dazu kamen. So erhöhte Großenhain über den eingewechselten Kirsche auf 3:0 in der 65. min und in der 69. min wiederum nach einer Ecke über Wecker auf 4:0. Dorfhain war nun ausschließlich in der eigenen Hälfte eingeschnürt und musste in der 78. Minute sogar noch das 5:0 einstecken, nach einem Ballverlust im hinteren Mittelfeld. Großenhain hatte noch mehrere Chancen auf dem Fuß, gar ein Elfmeter nach 85 Minuten fand seinen Weg übers Hebertsche Tor. Am Ende waren die Dorfhainer sichtlich enttäuscht, die bis zur Pause eine gute Leistung boten aber in Hälfte zwei auch Grenzen aufgezeigt bekamen. Nun steht die volle Konzentration auf das Heimspiel gegen Bannewitz in 14 Tagen.

Dorfhain spielte mit:

Hebert – Seifert (85. min Schulz, Franz) – Polifka – Steinbach – Linthe – Csobot – Sprosse – Heber – Oddoy – Stosic (70. Heinzmann)
– Schulz, Pierre

Tore:
0:1 Brunzel, 47. min
0:2 Witschel 49. min
0:3 Kirsche 65. min
0:4 Wecker 69. min
0:5 Wecker 78. min

Karten: Gelb: 1/3

Schiri: Marco Kneusel (Petzold, Jürgenlohmann)

Zuschauer: 120